wie es so geworden ist

Das sieht hier ja aus, als hätte ich das Layout von Felix Schwenzel geklaut.

 

Homosexualität und Islam, darüber wollte ich auch mal was schreiben, aber ich hatte nur eine vage Vorstellung davon. Wie mein Layout werden sollte, davon hatte ich ebenfalls nur eine vage Vorstellung und siehe da, schon reproduziert man, was man irgendwo aufgeschnappt hat. Ich kann nicht behaupten, daß das eines unabhängigen Theoriemagazins würdig wäre. Vielleicht widme ich den Superbahnhof in ein Praxismagazin zur Reproduktion gesellschaftlicher Vorurteile und ästhetischer Vorlieben von anderen um.

 

Gestern habe ich geträumt, ich sei in Hamburg bei H. – und sie mir nicht mehr böse gewesen, es war so lustig, daß ich beim Aufwachen noch gelacht habe, so war ich den ganzen Tag versöhnt mit allem. Danke, Seele.

 

Aber ist der Tag schon rum?

Beitrag kommentieren